Über uns

Personen

Wir, das sind das sportlich aktive Team „Michelle und Maik“ und das passive, im Hintergrund arbeitende und noch viel wichtigere Doghandler Team „Kerstin, Mary-Anne und Max“.

Ich, Maik, bin seit 2006 im Schlittenhundesport, angefangen hat alles mit einem Husky und dem Drang sich im Winter wieder sportlich zu betätigen.  Als ehemaliger Langläufer, lag es auf der Hand, dass es  Skijöring sein wird. In dieser Klasse war ich auch sehr erfolgreich.

Michelle fand das alles toll und auch sie war beim SC Motor Zella-Mehlis Skilangläuferin und wollte nun ihren eigenen Hund, um auch in der Klasse Skijöring mitzufahren. Also kam Annapurna, eigentlich der Hund für mich, aber sie lief nicht mit mir und Istu war der Hund von Michelle, der lief aber nur für mich. Also tauschten wir die Hunde und Michelle wurde auf Anhieb Vize-Europameisterin.

Nun lief Michelle aber wesentlich schneller mit ihrer Anna und wir bekamen mit, dass Shaktoolik’s ja super Hunde sind. Von da an beschäftigte ich mich mit der Geschichte der Schlittenhunde und erfuhr erst hier, dass diese Hunde ja alles erreicht haben, was man im Schlittenhundesport in Europa erreichen kann. So nahmen wir Verbindung mit dem Gründer und Züchter der Shaktoolik’s Hunde auf, Dr. Detlef Oyen,  der mittlerweile erfolgreich in der offenen Houndklasse fuhr. Da lag es ja nah von ihm Lehren anzunehmen, denn wer so erfolgreich züchtet und fährt der muss ja einiges richtig gemacht haben. Für mich heißt es:  „Lerne, um Erfolge zu haben, von denen, die erfolgreich sind.“

Somit gründeten wir den Zwinger „Kennel of Sunka Hesapa“, welcher international geschützt ist. 2010 machten wir dann, mit Annapurna und Shaktoolik’s G’Satin, unseren ersten Wurf. Mittlerweile bin ich auf den Geschmack gekommen Schlitten zu fahren, in der Kategorie MD Limited. Mein erstes Rennen mit Schlitten war das „Alpen Trail“. Leider konnte ich wegen Krankheit nicht finishen, aber die Hunde waren richtig gut drauf.  In der Klasse MD Limited habe ich als Rookie in diesem Winter nur mit den Hunden aus dem 2010 Wurf den 3. Platz bei der Europameisterschaft belegt. Wir sind alle sehr stolz auf unsere Hunde und hoffen dass wir noch viele Erfolge mit ihnen einfahren werden.

Michelle hat sich im Moment etwas zurückgezogen, da sie zurzeit im Studium ist, aber, wenn es die Zeit zulässt, ist auch sie wieder voll im Rennen dabei.

Natürlich dürfen wir auch die fleißigen Helfer im Hintergrund nicht vergessen. Kerstin, die immer für die Verpflegung sorgt, damit ja nichts vergessen wird, wenn wir auf Reisen gehen. Max, der die Autos instand hält und alles kontrolliert bevor wir zu den Rennen starten. Und auch Mary-Anne, die, wenn es die Zeit zulässt, eine unserer besten Doghandler ist.